SAP

SAP S/4 HANA Enterprise Management – The Next Generation

Mit SAP S/4 HANA Enterprise Management liefert die SAP die neueste Produktversion der ERP-Anwendungssuite aus und ermöglicht somit die optimierte Nutzung der leistungsstarken In-Memory-Technologie sowie neuer Reporting- und Frontendtechnologien.

Gute Vorbereitung vereinfacht den komplexen Wechsel auf SAP S/4 HANA
Im Gegensatz zu einem klassischen Upgrade oder Releasewechsel ist die Migration auf SAP S/4 HANA mit hohen Anforderungen verbunden. Es müssen System- und Applikationsvoraussetzungen berücksichtigt und mit infrastrukturellen Rahmenbedingungen verknüpft werden.

Herausforderungen meistern: Überführung der Finanzdaten inkl. Beleghistorie
Darüber hinaus sind im Rahmen eines Upgrades bzw. einer Conversion Migrationsaktivitäten notwendig, innerhalb derer die komplette Beleghistorie von Finanzdaten in das vereinfachte Datenmodell des Universal Journals überführt werden.

Stichtag 31.12.2025 – Handeln Sie jetzt!
Vor dem Hintergrund des Endes der Mainstream-Wartung von SAP ERP 6.0 am 31.12.2025 ist es daher dringend empfehlenswert, sich kurz- bis mittelfristig mit der Strategie zur Durchführung des Generationenwechsels auseinander zu setzen und erste Maßnahmen zu ergreifen.

Wir lassen Sie nicht alleine: Profitieren Sie von unserem Expertenwissen zur SAP S/4 HANA Migration
Unsere SAP-Experten unterstützen Sie kompetent bei der Erarbeitung einer entsprechenden Strategie und Roadmap zur Umstellung Ihrer SAP-Architektur und stehen Ihnen mit dem Know-how und der Erfahrung aus ähnlichen Projekten mit ihrem technischen und fachlichen Wissen zur Seite.

Die digitale Transformation mit SAP HANA meistern: Souverän, stringent und erfolgreich in die SAP S/4 HANA Generation durchstarten
Bei einem Sprung auf SAP S/4 HANA Enterprise Management müssen eine Vielzahl von system- und applikationsseitigen Voraussetzungen berücksichtigt sowie an kundenspezifische Gegebenheiten und Rahmenbedingungen individuell angepasst werden.

Unser praxiserprobtes und bewährtes Vorgehensmodell unterstützt Sie dabei, alle Abhängigkeiten und Voraussetzungen zu identifizieren und diese in eine individuelle Roadmap zu überführen.

accantec Brownfield SAP S4 Hana Conversion

 

Discover
Die Identifikation von technischen und applikationsseitigen Inkompatibilitäten sowie die releasetechnischen Voraussetzungen sind von entscheidender Bedeutung, um schmerzhafte Überraschungen im Rahmen der Implementierung zu vermeiden und einen erfolgreichen Wechsel auf SAP S/4 HANA zu gewährleisten.
SAP S/4 HANA setzt zwangsläufig Themen wie bspw. Unicode oder das newGL technisch voraus. Diese können im Rahmen der technischen Pre-Checks leicht identifiziert werden.
Zwingend notwendige Themen, wie dass die Buchungskreisverprobung, die unter ECC 6.0 zwar empfohlen, unter SAP S/4 HANA allerdings unabdingbare Voraussetzung wird oder, dass das Hausbanken-Customizing unter SAP S/4 HANA mit der SAP GUI nicht mehr möglich ist, wird dagegen schnell übersehen und können zu einer empfindlichen Störung einer ansonsten reibungslosen Implementierungsphase führen.
Wesentliche Erfolgsfaktoren einer gründlichen Discover-Phase sind:

  • ein sicherer Umgang mit den verfügbaren Werkzeugen, wie bspw. der Precheck-Programme, des ABAP Test Cockpits oder der Simplification List
  • entsprechende Erfahrungen bei deren Anwendung und Interpretation der Analyseergebnisse
  • die Ableitung bzw. Empfehlung entsprechender Arbeitspakete, unter Berücksichtigung der inhaltlichen und technischen Abhängigkeiten

Prepare
Der Sprung auf SAP S/4 HANA bedarf einer Reihe technischer, applikationsseitiger und prozessualer Anpassungen, die neben der reinen Implementierung auch Test- und ggf. Schulungsmaßnahmen zur Folge haben.
In Abhängigkeit der kundenindividuellen Rahmenbedingen und Ressourcen-Verfügbarkeit kann es durchaus Sinn machen, die Schaffung einiger systemtechnischen Voraussetzungen und die eigentliche System-Conversion in einem Mehrschritt-Ansatz projekttechnisch voneinander zu trennen.
Die Schaffung der Mindestrelease- bzw. EHP-Einführung, der Sprung auf die SAP HANA Datenbank inkl. der entsprechenden Anpassung kundeneigener Entwicklungen oder auch die Einführung der neuen Anlagenbuchhaltung können hierfür Beispiele sein.
Themen wie die Einführung von ECS im Rahmen der Fremdwährungsbewertung oder die Abbildung von Sekundärkostenarten dagegen sind nur zwei kleinere Beispiele, die zwingend im Rahmen des eigentlichen SAP S/4 Sprungs behandelt und umgesetzt werden müssen.

Convert
Im Rahmen der eigentlichen System-Conversion erfolgen die SAP S/4 HANA-spezifischen Erweiterungen sowie die Belegmigration zum Aufbau des Universal Journals und der Hausbank-Stammdaten.
Zur Identifikation von Migrationsfehlern erfolgt mandantenweise die Datenmigration auf einem Projektsystem als aktuelle Produktionskopie.
Fehlerkonstellationen und Inkonsistenzen im Datenbestand müssen hier technisch analysiert, auf Ihre Auswirkungen hin bewertet und ggf. korrigiert werden.
Die Einplanung mehrerer Migrationszyklen mit jeweiligem Datenneuaufbau wird an dieser Stelle dringend empfohlen, da dieser Ansatz vorgezogene Vorabkorrekturen der Produktivumgebung und die Ermittlung der für den Cut-Over notwendigen Laufzeiten erlaubt. Zudem werden die Lernkurve und die Erfahrung des Projektteams erheblich gesteigert.
Von Beginn der Downtime bis zum erfolgreichen Beenden der SAP S/4 HANA Migration auf allen Mandaten ist das System im operativen Betrieb nicht nutzbar. Ein sicherer und minutiös geplanter Ablauf der Migration auf dem Produktivsystem während des Go-Lives ist daher von entscheidender Bedeutung, um das Risiko und vor allem die Nichtverfügbarkeit des Systems zu minimieren.

Succeed
Neben den technischen Voraussetzungen, die im Rahmen des SAP S/4 HANA Sprungs berücksichtigt und umgesetzt werden müssen, entscheiden am Ende der Migration Anwender und Wirtschaftsprüfer über den Erfolg des Gesamtprojektes.
Neben den klassischen Erfolgsfaktoren zur Durchführung eines Projektes sind im Zusammenhang mit dem Sprung auf SAP S/4 HANA folgende wesentliche Punkte von zentraler Bedeutung:

  • Konzeption und Dokumentation der im Kontext der Conversion implementierten Applikations- und Prozess-Erweiterung sowie der dokumentierte, erfolgreich durchgeführte User Acceptance-Test der Accounting- und Logistikprozesse und Funktionen
  • Transparente Dokumentation und Erläuterung des Fehlerbilds im Rahmen der Datenmigrationsaktivitäten während der Implementierungsphase
  • Wertabstimmung und entsprechende Nachweise vor und nach der SAP S/4 HANA Migration

Zur kosten- und aufwandseffizienten Umsetzung dieser dokumentarischen Pflichten und Nachweise bieten wir ein bewährtes, revisionssicheres und mehrfach erprobtes Vorgehen.

Sie benötigen Unterstützung bei der Umstellung auf SAP S/4 HANA? Zögern Sie nicht und nehmen Sie Kontakt zu uns auf, gerne evaluieren wir mit Ihnen in einem ersten Gespräch die Möglichkeiten und Vorgehensweisen.

Kontaktformular    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


 

SAP Business Intelligence bietet ein umfangreiches Portfolio zur Steuerung Ihres Unternehmens

Wir unterstützen Sie bei der Definition Ihrer SAP BI-Strategie, angefangen bei der Entscheidung der einzusetzenden SAP Software über die fachliche und technische Konzeption bis hn zur Lösungsumsetzung der SAP Business Intelligence Lösung für Ihr Unternehmen.

Ebenso begleiten wir Sie und Ihre Mitarbeiter/innen mit Coachings, Schulungen und Managed Service-Leistungen (Wartung und Betrieb Ihrer SAP Applications) innerhalb Ihres SAP-Lösungsportfolios.

Unsere erfahrenen SAP-Experten bieten Ihnen Ihr Know-How unter anderen in den folgenden SAP Business Intelligence Tools an:

Reporting und Analytics mit SAP

  • SAP Business Objects (SAP BO)
    • SAP Lumira 2.0
    • SAP Crystal Reports
    • SAP Analysis for Office
    • SAP Web Intelligence
    • SAP BO mobile
  • SAP Analytics Cloud
  • SAP Digital Boardroom
  • SAP S/4HANA Embedded Analytics

SAP Planung/Forecast und Predictive

  • SAP BW IP
  • SAP BPC
  • SAP Analytics Cloud
  • SAP Predictive Analytics

Big Data und Data Warehousing mit SAP

  • SAP BW/4HANA
  • SAP HANA Enterprise
  • SAP Near Line Storage (Sybase IQ)

 

 


 

SAP Netweaver Business Warehouse (powered by SAP HANA)

SAP Netweaver Business Warehouse ist die Data Warehouse Lösung innerhalb des  Produktportfolios der SAP und Bestandteil der SAP Netweaver Plattform.

Sie dient im Wesentlichen der Integration und Harmonisierung verteilter, meist heterogener Datenbestände eines Unternehmens mit dem Ziel der Trennung operativer Daten von Schlüsselinformationen im Rahmen der unternehmerischen Informationsversorgung.

SAP ist führender Anbieter von Unternehmenssoftware mit Stammsitz in Walldorf. Seit der Gründung im Jahr 1972 hat sich SAP durch Innovation und Wachstum zum führenden Anbieter von Unternehmenssoftware entwickelt. Mehr als 232.000 Kunden weltweit sind dank der Anwendungen und Services von SAP in der Lage, rentabel zu wirtschaften, sich ständig neuen Anforderungen anzupassen und nachhaltig zu wachsen.

Mit Hilfe von SAP Netweaver BW wird die konsistente und homogene Datenhaltung unternehmensrelevanter Informationen technologisch unterstützt und damit die Basis zur Aufbereitung und Analyse betriebswirtschaftlich entscheidungsrelevanter Kennzahlen im Rahmen der OLAP-Analyse (Online Analytical Processing) geschaffen.

Offene Schnittstellenstandards unterstützen die Anbindung von Datenquellen weitgehend plattformunabhängig, zusätzlich wird die Anbindung von SAP Core Systemen durch den Einsatz vordefinierter durch SAP im Business Content ausgelieferter Datenmodelle unterstützt.

Die integrierte Nutzung von SAP Netweaver BW im Zusammenspiel mit den In-Memory Technologien SAP Hana und  BW Accelerator erlauben zudem einen performanten Zugriff auf große Datenvolumina.

Wesentliche Stärken von SAP BW:

  • Leistungsfähige Data Warehouselösung im Leistungsumfang der SAP Enterprise Lizenz
  • Implementierungsverkürzende Unterstützung mit Hilfe des durch SAP ausgelieferten Content bei der Anbindung von SAP Core Systemen
  • Basiert auf praxisbewährte, bekannte SAP Technologien im Hinblick auf Stabilität und KnowHow (ABAP / Berechtigungen / IDOCs / Batchverarbeitung)
  • Offene Schnittstellenstandards (UD Connect / XML / etc) zur Anbindung von SAP und  NON-SAP Datenquellen
  • Unterstützung der In-Memory Technologie durch SAP HANA oder SAP BW Accelerator
  • Zahlreiche Integrationsszenarien zu den SAP Business Objects Premium Analysewerkzeugen und anderen Produkten

 


 

BW Suite: Business Explorer

Die BW Suite umfasst die klassischen SAP Werkzeuge zur Analyse, Auswertung und Visualisierung von Informationen aus dem SAP Netweaver BW.

Diese beinhaltet neben den Auswertewerkzeugen BEx Analyzer (MS Office Add-In) und dem BEx Web Analyzer die entsprechenden Definitions- & Entwicklungswerkzeuge BEx Query Designer und BEx Web Application Designer.

Weniger Verbreitung aber dennoch innerhalb des Supports ist der sogenannte Report-Designer. Dieser dient zur Erstellung von druck- oder formatoptimierten Standardreports.

Alle Werkzeuge und Frontends überzeugen im Wesentlichen in der Visualisierung und Analyse von Informationen aus dem zugrundeliegenden Data Warehouse.

Im Premium Segment der Auswerte- und Visualisierungstools bietet SAP die Business Intelligence Werkzeuge von SAP Business Objects an (weiterführende Informationen finden Sie hier).

Wesentliche Stärken des SAP Business Explorers:

  • Umfangreiche Funktionen zur Visualisierung der Analyse-Ergebnisse in MS Office und Web
  • Einfache Publizierung der definierten Web Reports in das SAP Enterprise Portal
  • Die Frontend-Entwicklungswerkzeuge sind Bestandteil des SAP Guis und stehen wahlweise mit diesem oder als Stand-Alone Variante zur Verfügung
  • Die BI Suite ist Bestandteil des SAP Netweaver BWs und dadurch innerhalb des Lizenzumfangs
  • Die Berichts-Berichtsschnittstelle erlaubt den Absprung in anderer Berichte oder auch direkt in ein SAP ERP Core System

 


 

Integrierte Planung (SAP BW-IP)

Mit SAP BW Integrierte Planung bietet SAP eine Infrastruktur, die es erlaubt in Zusammenspiel mit SAP Netweaver BW komplexe Planungs- und Forecast-Szenarien abzubilden.

Die Integrierte Planung unterstützt hierbei die Realisierung von Eingabelayouts zur Erfassung manueller Plandaten innerhalb der Business Explorer Suite (Excel- & webbasiert) sowie die Erstellung von Planungsfunktionen zur Unterstützung des Planungsprozesses.

Die im Rahmen der Planung erzeugten Plandaten werden damit innerhalb des SAP Netweaver Data Warehouse persistent fortgeschrieben und erlauben somit ein gemeinsames Reporting mit verfügbaren Informationen anderer Quellsysteme auf Basis der eingesetzten Reporting Werkzeuge.

Mit Hilfe des SAP BW-IP Sperrkonzeptes sowie die Einbettung in das bestehende Berechtigungskonzept können auch komplexe verteilte Planungsszenarien abgebildet werden.

Wesentliche Stärken der der Integrierten Planung mit SAP BW-IP:

  • Leistungsstarkes und flexibles Tool zur Abbildung komplexer Planungs- und Forecastprozesse
  • Vollständige Integration in SAP Netweaver BW Datenmodell erlaubt die gemeinsame Verwendung spezifischer Funktionen und Objekte (Berechtigungen, Infoprovider,….)
  • Gleiche Frontend-Tools zur Definition und Nutzung von Layouts- und Auswertungen
  • Bestandteil des Leistungsumfangs der SAP Enterprise Lizenz

Wir sind zertifierte und erfahrene SAP-Experten.
Sprechen Sie mit uns und erzählen Sie uns, welche Anforderungen Sie hinsichtlich SAP ERP, BW, HANA und damit verbundenen Anforderungen haben.

Erfahren Sie bei uns, welchen Nutzen Sie von SAP BW und HANA Lösungen haben und wie Sie SAP Software in Ihre Arbeitsumgebung effektiv einbetten können.

Sie benötigen Unterstützung bei der Entwicklung, Implementierung und Umsetzung Ihrer Business Intelligence und Data Analytics Strategie? Zögern Sie nicht und nehmen Sie Kontakt zu uns auf, gerne evaluieren wir mit Ihnen in einem ersten Gespräch die Möglichkeiten und Vorgehensweisen.

 

Kontaktformular    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kontaktformular

Bitte verwenden Sie dieses Formular, um uns eine Nachricht zu schicken.
Oder doch lieber anrufen? Kein Problem: 040 - 67 59 59 -0.

Ihre Informationen werden verschlüsselt an uns übertragen.

Wildcard SSL Certificates

Ich weiß, dass ich jederzeit der Verarbeitung meiner Daten widersprechen kann und dass ein Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde für Datenschutz besteht.

Weitere Informationen zum Datenschutz entnehmen Sie bitte unserem Datenschutzhinweis: https://www.accantec.de/datenschutzhinweis

Bei denen mit einem * (Stern) gekennzeichneten Feldern handelt es sich um ein Pflichtfeld - bitte füllen Sie dieses aus.